Zitronige Zucchinicremesuppe

Diese zitronige Zucchinicremesuppe rettet mich von Zeit zu Zeit immer wieder! Am Wochenende, wenn man sonst nichts außer Zucchini im Kühlschrank hat oder wenn man schnell eine warme, leckere Mahlzeit haben will. Die Suppe tut besonders gut, wenn man durchgefroren von draußen reinkommt. Doch auch an einem warmen Tag im Sommer (ja ich weiß es ist lange her und man kann sich kaum noch daran erinnern) macht sich die Zucchinicremesuppe super gut durch ihren leicht zitronigen Geschmack. Die schwarzen Oliven geben der Suppe einen herrlich nussig-erdigen Geschmack, was die Zucchinisuppe schön geschmacklich abrundet.

Zucchini sind ein super tolles Gemüse! Sie sind recht kalorienarm und enthalten dennoch viele Vitamine, wie z.B. die Vitamine A und C. Doch ich liebe Zucchini vor allem, weil sie so gut verdaulich sind.

Zucchini sind eine Unterart des Gartenkürbis. Lässt man sie länger reifen, kann man das auch sehr gut erkennen. Denn die Schale und das Fruchtfleisch werden fester und die Samen werden größer. Wird die Zucchini jedoch frühzeitig geerntet hat sie ein ganz besonders leckeres Aroma. Deswegen beim Kauf darauf achten, die kleineren anstatt die großen Zucchini rauszusuchen und dann lieber eine mehr kaufen.

So geht es!

  1. Zucchini kleinschneiden und danach in einen Topf mit dem Wasser und Salz geben und 5 Minuten köcheln lassen
  2. Laktosefreie Sahne hinzufügen
  3. Mit einem Pürierstab die gekochte Zucchini pürieren
  4. Käse in kleine Würfelchen schneiden und in die Suppe geben
  5. Suppe nochmal aufkochen lassen, damit sie beim Servieren schön warm ist
  6. Die Suppe mit Pfeffer und Zitronensaft nach Belieben zu der Suppe geben
  7. Oliven in kleine Scheiben schneiden
  8. Suppe auf den Teller geben und mit den Olivenscheiben verzieren
Zutaten
1 1/2 Tassen Wasser
1 Tasse laktosefreie Sahne
3 Zucchini
10 schwarze Oliven
Saft einer 1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer
50g Emmentaler oder anderer Hartkäse
Zucchinicremesuppe

Recommended Posts