Reis-Omelett mit Zucchini

Heute gibt es mal ein ganz schnelles und sehr einfaches Rezept! Das Reis-Omlett eignet sich perfekt um Reste zu verwerten.

Denn wenn ich Eines nicht richtig einschätzen kann, dann wie viel Reis ich für X Leute kochen soll. Ich denke dann immer: Mach lieber ein bisschen mehr, damit auch alle satt werden. Das Ergebnis ist, einen ganzen Topf voll Reis überzuhaben ohne Ahnung, was man damit anstellen soll. Kennst du das Problem?

Das Reis-Omelett ist zumindest eine leckere Lösung für übermütiges Reiskochen. Man kann das Reis-Omelett mit jedem Gemüse, was man im Kühlschrank finden kann, machen. Ich habe das Ganze hier mit Zucchini gemacht, Möhren, Fenchel oder Paprika machen sich aber auch ganz gut. Wenn du ein bisschen mehr Abwechslung haben möchtest, kannst du auch das Gemüse mischen.

Reis-Omelett: So geht’s:

  1. Eier in einer Schüssel mit der Gabel aufschlagen und würzen.
  2. Zucchini kleinschneiden.
  3. Zucchini mit etwas Fett in einer Pfanne anbraten. Nach einer Zeit den Reis dazugeben und eventuell noch etwas Fett dazugeben, damit der Reis nicht anbrennt.
  4. Hitze stark reduzieren, den Reis glattstreichen und dann das Ei darüber gießen.
  5. Deckel auf die Pfanne legen und bei niedriger Hitze garen lassen.
Zutaten
(2 Portionen)
4 Eier
1 1/2 Tassen gekochter Reis
1 Zucchini oder anderes Gemüse
Salz, Pfeffer, Curry
Recommended Posts